Klavier lernen für Anfänger

Hat man sich erst einmal für ein Instrument entschieden – in diesem Fall ein Klavier oder Keyboard – stellt man sich als Anfänger oft die Frage, wie man am besten anfangen sollte. Diese Frage ist natürlich berechtigt, denn nur wenn man ständig Fortschritte macht, bleibt die Motivation erhalten.

Ein guter Startpunkt ist meistens Klavierunterricht bei einem guten Klavierlehrer. Selbst wenn man nur für den Anfang ein paar Unterrichtsstunden nehmen sollte. Das hat mehrere Gründe: Ein Klavierlehrer gibt eine richtige Einführung und zwar in Theorie und Praxis. So wollen die richtige Handstellung und Körperhaltung gelernt werden. Punkte, die man sich schnell falsch angewöhnen kann und später zu Problemen führen kann. So etwas aus einem Buch zu lernen kann schwierig sein. Bei einem Klavierlehrer hat man die Kontrolle und gegebenenfalls Berichtigung sofort.

Ein weiterer wichtiger Punkt stellt die Musiktheorie dar. Diese ist bei Anfänger meistens sehr unbeliebt, sollte aber auch nicht völlig ignoriert werden. Hier kann ein Buch oder Online-Musik-Kurse ausreichend sein. Auch bieten sich oft entsprechende Videos an, wie folgendes Beispiel zeigt:

Hat man die Grundlagen sowohl in Theorie wie auch in Praxis gelernt, muss man sich entscheiden, wie es weiter geht: Möchte man weiterhin Klavierunterricht nehmen oder sich das Klavierspielen selber beibringen.